Archiv

Wieder da :-)

Eine ganze Woche hatte ich jetzt kein Internet und es ist einiges passiert!

Zuerst einmal war ich das ganze letzte Wochenende krank! Ich hatte so hohes Fieber schon lange nicht mehr (noch nie?!) und keine anderen Beschwerden ... komisch und ermüdend war das ganze. Zumal ich direkt am Montag wieder nach Frankfurt musste! ...

 

Meine ersten Vorlesungen hab ich hinter mir und ein paar Leute hab ich getroffen, die ich da nicht erwartet habe. Das ist ganz schön. Leider war nur meine MetaphysikVorlesung nicht so, wie ich es erwartet habe! Schade. ... Der liebe Pater ist ein bisschen anders, als ich den Eindruck nach dem ersten Treffen hatte ... Schade, aber ich werde mich wohl daran gewöhnen. Und in Frankfurt bleiben. Auch wenn ich nicht die Sozial-Kompetenteste werden kann, ich kann sicherlich die beste Theologin werden. Das ist doch auch mal was.

 

Die restlichen Vorlesungen waren ganz gut und auch das zweite mal Proseminar! ... Mittlerweile zweifle ich daran (eigentlich schon vom ersten Moment an ...), dass es die richtige Entscheidung war, nicht zur geistlichen Ausbildung zu gehen und keine Sprachen zu nehmen ... Aber wie ist es ... ZU SPÄT!

 

Später werde ich weiterschreiben, denn jetzt gehts erstmal zur Messe!

1.5.07 09:23, kommentieren



Wieder da :-) Teil II

 

Am Wochenende war ich dann im Europapark Rust ...

Das war super super super schön !!! Mit meinen Freunden und meinem Lieblingsmensch bin ich dann durch den Park gegangen und hab ne Menge Spaß haben dürfen ... ich bin froh, dass ich solche Chancen haben darf !

 

Allerdings hat sich am Sonntag auch ein lieber Mensch verabschiedet, weil er umziehen muss. Das war richtig ergreifend! Und es machte mich traurig ... ein bisschen. Ich bin froh, dass ich ihn kennelernen durfte und ein bisschen Lebenserfahrung von ihm auf meinem Weg mitnehmen kann ! Schön, dass es solche Menschen gibt.

 

Man darf sich nicht so wichtig nehmen, übrigens. Das hab ich mal wieder erfahren dürfen in den letzten Tagen, nachdem ich mit einem unserer "ehrenamtlichen Mitarbeiter" unzählige Diskussionen darüber geführt habe! ... Eigentlich braucht man keinen Anerkennung von außen, für das, was man an den Menschen gutes tut. Wichtig ist, dass der da oben weiß, was man tut oder auch, was man nicht tut ... so ist das! Aber dieses Thema möchte ich später, wenn ich besser darüber nachgedacht habe noch ausführen! ...

 

Heute gehts erst mal GRILLEN

1.5.07 11:51, kommentieren



Did I disappoint you or let you down?
Should I be feeling guilty or let the judges frown?
'Cause I saw the end before we'd begun,
Yes I saw you were blinded and I knew I had won.
So I took what's mine by eternal right.
Took your soul out into the night.
It may be over but it won't stop there,
I am here for you if you'd only care.
You touched my heart you touched my soul.
You changed my life and all my goals.
And love is blind and that I knew when,
My heart was blinded by you.
I've kissed your lips and held your head.
Shared your dreams and shared your bed.
I know you well, I know your smell.
I've been addicted to you.

Goodbye my lover.
Goodbye my friend.
You have been the one.
You have been the one for me.

I am a dreamer but when I wake,
You can't break my spirit - it's my dreams you take.
And as you move on, remember me,
Remember us and all we used to be
I've seen you cry, I've seen you smile.
I've watched you sleeping for a while.
I'd be the father of your child.
I'd spend a lifetime with you.
I know your fears and you know mine.
We've had our doubts but now we're fine,
And I love you, I swear that's true.
I cannot live without you.

Goodbye my lover.
Goodbye my friend.
You have been the one.
You have been the one for me.

And I still hold your hand in mine.
In mine when I'm asleep.
And I will bear my soul in time,
When I'm kneeling at your feet.
Goodbye my lover.
Goodbye my friend.
You have been the one.
You have been the one for me.
I'm so hollow, baby, I'm so hollow.
I'm so, I'm so, I'm so hollow.

1.5.07 21:35, kommentieren

...

kaum wieder in frankfurt und schon habe ich kopfschmerzen. irgenwie ist mir das alles zu viel! ... AHAAHAHHAHAHAHAHAHAHAHAHAH ...

2.5.07 20:09, kommentieren

Informationsüberflutung

Studieren bedeutet lesen und Lesen bedeutet mit Reizen und Informationen überflutet werden. So empfinde ich das im Moment. Aber ich bin guter Hoffnung, dass ich irgendwann aus dem Gewirr der vielen Informationen und Reize das wichtigste rausholen kann und was aus mir wird. Aber das muss ich erst mal lernen, gell?!

 

"Gell", meinen neues Lieblingswort, das zu fast jedem Satz den ich sage passt und was ich garantiert aus Frankfurt eingeschleppt habe ...

Ich bin so froh, dass ich freitags keine Uni hab ... hi hi ..

 

Gestern sagte mir wer, mit mir könne man nicht diskutieren. Ist das so? Ich finde, das stimmt ganz und gar nicht! ... Nur weil ein anderer nicht in der Lage ist seine These mit passenden und schlagkräftigen Beispiele zu untermauern und zu bekräftigen, dass seine These stimmt! ... Ist doch klar, dass es dann langweilig ist, was nicht bedeutet, dass man mit mir nicht diskutieren kann ... So ist das! ... Sowas ärgert mich. Dumme Menschen denken immer, sie wären die klügsten, weil sie nicht in der Lage sind ihre Fehler und Grenzen einzusehen oder zu gar zu erkennen. Ich würde nie von mir sagen, dass ich die Klügste bin oder andere so abwerten, indem ich sage, dass man mit ihnen nicht diskutieren kann, weil sie dumm sind, so wie es gestern von mir gesagt wurde ... BLÖD!

 

4.5.07 11:42, kommentieren

Veränderung

Wie soll ich sagen?

Ich hatte eine wunderschöne Freundschaft. Aber schon seit einiger Zeit ist da nichts mehr. Keine Liebe, keine Nähe keine Zuneigung, nur noch Kälte, eine riesige, unüberwindbare Mauer und Abweisungen. Das tut weh. Und ich verstehe noch nicht mal, wie sich das so verändern konnte. Was ist passiert?

Irgendwie laufe ich immer noch dieser Vorstellung von der schönen Freundschaft hinterher! In meinen Gedanken lebe ich noch die Nähe und die Liebe, die wir hatten und es hinterlässt ein schönes Gefühl, aber sobald wir uns wiedersehen muss ich erkennen, so ist das nicht mehr.

Einige Zeit lang habe ich gedacht, sicherlich ist das der Übergang zu einer tiefen Freundschaft, die nicht nur Höhen, sondern auch Tiefen hat. Aber ich bin mir nicht mehr so sicher. Irgendwie sind wir immer weiter auseinander gegangen. Zwischen uns und in uns ist alles kaputt ... Soll ich jetzt aufgeben? ... Soll ich es einfach seinen Lauf nehmen lassen und aufgeben? ... Lieben tue ich ihn immer noch, daran besteht kein Zweifel. Aber überwiegen die dauernden gegenseitigen Verletzungen? ...

Ist das das Ende, das ich mir nicht eingestehen will seit längerer Zeit?

6.5.07 12:05, kommentieren

Irgendwie fühle ich einen Tiefpunkt nahen ... und ... ich kann  nichts dazu sagen und warum kann ich auch nicht sagen und ich weiß auch nicht, wie ich da wieder rauskommen soll ... ICH KANN DAS ALLES EINFACH NICHT!!!

 

Dafür hab ich heute ne Freundin getroffen, das war SCHÖN ...

7.5.07 19:05, kommentieren